Baukosten „Tunnelvarianten“

Infolge des Artikels in der RHEIN-Zeitung vom 17.09.2016 haben viele BI-Mitglieder und Bürger Oberwesels mehr Details zur Baukostenrechnung der einzelnen Tunnelvarianten bei der BI angefragt.

Diesem Interesse nach weiterer Information kommt die BI gerne nach.

Die in der RZ veröffentlichten Kostenabschätzungen basieren auf Zahlen aus verschiedenen bahninternen Unterlagen und Dokumenten. Eine resümierende Zusammenfassung veröffentlichen wir nun nachfolgend in Form der untenstehenden Tabellen. Die Zahleninhalte der Tabellen wurden anlässlich des Akteneinsichtstermins der BI am 13.07.2016 bei der DB Netz AG am Standort Mainz offiziell eingesehen und dokumentiert. In der Tabelle sind alle relevanten Kostengruppen gemäß KGK, Ril 8080210 (Anm.: Ril = Bahn-Richtlinie) aufgeführt. Zeitgleich mit der jetzt erfolgten Veröffentlichung der Tabellen auf unserer Website möchten wir die DB Netz AG nun bitten, möglichst umgehend zu ihren nachfolgend dokumentierten Kostenangaben öffentlich Stellung zu beziehen!

(Zum Vergrößern Tabelle bitte „anklicken“):

kosten_1

Die BI hat aus diesen Zahlen, als auch aus weiteren, bahninternen Quellen, eindeutig plausibilisieren können, dass der Meter Doppelröhrentunnel im Bauwerksvortrieb ca. 30.000,-€/m an Kosten verursacht. Diese Angabe hatte seinerzeit auch der zuständige DB-Tunnel-Projektleiter, Jürgen Gunnemann, im Rahmen des Oberweseler Arbeitskreises der Bahn gemacht. Außenanlagen, Portale, Technische Anlagen etc. werden in o.g. Zusammenfassung getrennt berechnet und spielen beim Zustandekommen eines Durchschnittswertes je Meter Tunnelröhre k e i n e Rolle!

Damit ergibt sich eine überschlägige Kostenrechnung für „Pink“ wie folgt:

Zusammenfassende Baukosten-Hochrechnung für „Pink“

Kostenaufteilung:

Grundstück:                               1.060.000 € (wie „Gelb“/“Orange“)
Herrichten und Erschließen:         480.000 € (wie „Gelb“/“Orange“)
Bauwerk:                                370.970.000 €
(Anmerkung: Tunnel-Mehrlänge „Pink“ gegenüber „Gelb“
ca. 2900 m, d.h. Mehrkosten für „Bauwerk“ betragen gegenüber
„Gelb“ 2900 m x 30.000 €/m = 87.000.000 €, die Tunnel-Mehrlänge
von „Orange“ gegenüber „Gelb“ beträgt ca. 300 m, 300 m x
30.000 €/m = 9.000.000 €, s. Differenzbetrag „Bauwerk“ in Tabelle
unten)
Bauwerk –techn. Anlagen:        9.950.000 € (wie „Gelb“/“Orange“)
Außenanlagen:                         2.430.000 € (wie „Gelb“/“Orange“)
Baunebenkosten:                      6.050.000 € (wie „Gelb“, ansonsten ca. 2%)
Sonstiges (z.B. Haltepunkt)     3.000.000 € (nur bei „Pink“)

SUMME Baukosten „Pink“: ca. 393.000.000 €

(Zum Vergrößern Tabelle bitte „anklicken“):

kosten_2

Bei einem realistischen Vergleich der Baukosten zwischen „Gelb“, „Orange“ und „Pink“ sollte allerdings noch berücksichtigt werden, dass „Orange“ aufgrund des fehlenden Einbezugs der äußerst kritischen Hanggeologie am Oelsberg z.Zt. in der Kostenrechnung noch zu günstig dargestellt wird. Mit ungefähren Zusatzkosten von ca. 25 Mio. € für erforderliche, sehr umfangreiche Hangsicherungsmaßnahmen sowie für Erstellung und Fundamentierung der extrem breiten Tunnel-Portale an dieser Stelle wird – auch nach bahninternen Angaben (!) – noch zu rechnen sein.

Im Gegenzug kann bei „Pink“ ein Abzug von ca. 20 Mio.€ für den mittelfristig anstehenden Entfall von Instandhaltungs- & -setzungskosten für ca. 12 Viadukte im Hochwasserbereich und 2 beschrankte Bahnübergänge im Stadtgebiet Oberwesel „gegengerechnet“ werden.

Damit sähe die entsprechend angepasste Gesamtbilanz wie folgt aus:

„Gelb“: 303 Mio.€
„Orange“: 337 Mio.€
„Pink“: 373 Mio.€

UMGEHUNGSTUNNEL Pink