„Bahn-O-Mat“ zum Thema Bahnlärm

Bundestagswahl 2017: „Bahn-o-Mat“ startet zum Thema Bahnlärm

Zur Bundestagswahl 2017 soll der „Bahn-O-Mat“ die Möglichkeit eröffnen, die Position der Parteien zum Thema „Bahnlärm“ für den Bürger transparent zu machen und einen Abgleich mit dem Standpunkt der vom Bahnlärm betroffenen Bürger zu ermöglichen.

Am 24.09 sind alle Bürger aufgerufen bei der Bundestagswahl 2017 ihre Stimme abzugeben. Da das Durcharbeiten aller Parteiprogramme meist sehr aufwendig ist, gibt es u.a. zusammenfassende Auswertungen, die dem Wähler Unterstützung bei seiner Wahlentscheidung geben sollen. Am bekanntesten hierfür ist wohl der WahlOMat von der Bundeszentrale für politische Bildung. Der WahlOMat wird auch für die Bundestagswahl 2017 von den Bürgern z.Zt. rege genutzt.

Da der WahlOMat das Thema „Bahnlärm“ jedoch nicht abbildet, hat die „Bürgerinitiative Elbtal“ diesbezüglich einen Blick in die Parteiprogramme der 6 wählerstärksten Parteien zur Bundestagswahl 2017 geworfen. Dabei wurde festgestellt, dass das Thema „Güterschienenlärm und Gesundheitsschutz der Bahnanwohner“ auch in den Parteiprogrammen nur untergeordnet oder gar nicht betrachtet wird. Vor diesem Hintergrund haben mehrere Bürgerinitiativen im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 einen Fragenkatalog zum Thema „Güterverkehr auf der Schiene“ und „Bahnlärm“ erarbeitet. Dieser Fragenkatalog wurde u.a. von der “Bundesvereinigung gegen Schienenlärm (BVSchiene)“ an die Spitzenkandidaten folgender Parteien gesandt:

AfD – Alternative für Deutschland
Bündnis90/Die Grünen
CDU/CSU – Christlich Demokratische/Soziale Union
Die Linke
FDP – Freie demokratische Partei
SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschland

Die Ergebnisse der Befragung sowie die Antworten der einzelnen Parteien sind auf unserer Website unter folgendem Link einsehbar:
http://oberwesel22.de/2017/07/forderungen-zur-bundestagswahl-2017/

Die politischen Parteien konnten die Fragen – wie beim WahlOMat – neutral bewerten, ablehnen oder zustimmen. Die getroffenen Positionen wurden nun u.a. für den „Bahn-O-Mat“ so aufbereitet, dass sich jeder Bürger zur Bundestagswahl 2017 selbst ein Bild machen kann, inwieweit sich die einzelnen Parteien zum Thema Bahnlärm und dessen Minderung in der nächsten Legislaturperiode einsetzen wollen. Dabei behandelt der „Bahn-O-Mat“ ausschließlich Fragestellungen rund um das Thema Bahnlärm durch Güterzüge.

Frage-Beispiel „ Bahn-O-Mat ( insgesamt 31 Fragen):

Das Bahn-O-Mat-Votum der Bürgerinnen und Bürger soll nach der Bundestagswahl 2017 den Vertretern der Parteien übergeben werden.

Die Befragung über den „Bahn-O-Mat“ erfolgt selbstverständlich anonym.

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern sowie der BI Elbtal sehr herzlich für ihre Unterstützung! (Das Projekt wurde vom Programm „Demokratie Leben“ gefördert und erfolgte mit informeller Unterstützung durch die Bundeszentrale für politische Bildung, welche den WahlOMat herausgegeben hat)

Bahn-O-Mat zur Bundestagswahl 2017 starten:
https://bahn-o-mat.de/wahl-o-mat-bundestagswahl-2017/index.html

Link zur Website der Bürgerinitiative Elbtal, die den „Bahn-O-Mat 2017“ erarbeitet hat:  https://bi-elbtal.de/index.php/veranstaltungen/bundestagswahl-2017-bahn-o-mat-startet-zum-thema-bahnl%C3%A4rm-wahlomat

Hier alle „Bahn-O-Mat“-Fragen im Überblick: Bahn-O-Mat Alle Fragen